Paula im Papiergebirge

PAULA AT THE PAPERMOUNTAINS

nach dem Roman „Paula und die Nacht im Papiergebirge“ von Thomas Heinemann, Verlagshaus Jacoby &Stuart

Familienfilm

Paula reicht’s. Während ihre Mutter spontan verreist, sitzt sie bei ihrem einfallslosen Vater in Langweilershausen fest. Als der sie dann auch noch versetzt, beschließt Paula abzuhauen. Zusammen mit ihrem neuen Freund Tristan inszeniert sie eine Entführung – doch mit dem roten Robert haben die beiden nicht gerechnet …

Paula hat immer neue Ideen, um die Realität etwas abenteuerlicher zu gestalten: Der Schulweg durch die verschneite Nachbarschaft wird zur Polarexpedition, und die triste Wohnung ihres Vaters verwandelt sich in ein ausgefallenes Lampengeschäft . Leider hat ihr Vater so gar keinen Sinn für Paulas Phantasiewelt. Als er sie dann noch zweimal hintereinander sitzen lässt, beschließt Paula, ihm eine Lektion zu erteilen: Sie haut ab! Mit einem selbstgebastelten Erpresser-Brief und der Hilfe ihres neuen Freundes Tristan inszeniert Paula ihre eigene Entführung. Doch die Sache wird schnell brandgefährlich. Denn auch der rote Robert hat in Tristan endlich einen Freund gefunden, und den will er ganz für sich alleine haben. Seine Eifersucht bringt Paula in Lebensgefahr, und ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Theaterautor und Regisseur Thomas Heinemann legt hier seinen ersten Roman vor. Mit einer gehörigen Portion Komik und einem sensiblen Blick für die Sorgen und Nöte von Kindern – und Erwachsenen.

Drehbuchförderung FilmFernsehFonds – Bayern,

voraussichtlicher Drehbeginn Winter 16/17, Drehort Bayern Stand: Projektentwicklung

Paula is fed up. While her mother is busy enjoying a spontaneous trip to Berlin, she is stuck in snore-ville with her boring old father. At least he has promised to take her to the water park after school – having waited for him for hours in the freezing cold, Paula decides to run away. With the help of her new friend Tristan, she stages a fake kidnapping. But there was one thing, they hadn’t reckoned with: Robert the Redhead …

Paula has plenty of Ideas for making life in her father’s boring neighbourhood more fun: In her make-believe world, the way to school turns into a polar expedition and with a little rearranging, her fathers dismal flat makes for a bright little shop selling lamps for every occasion. Paula’s father, however, just can’t get his head around Paula’s vivid imagination. To top it all off, he doesn’t show up twice in a row – that’s when Paula decides to teach him a lesson and run away!

With a clever scheme, a self-made blackmailing letter and the help Tristan, Paula stages a fake kidnapping. But things soon get out of hand: Robert the Redhead wants to have his (only) friend Tristan all to himself. His jealousy even puts Paula’s life at risk and triggers a thrilling race against time …

An adventurous story about friendship, fighting and making up, about jealousy and real courage. It is playwrighter and director Thomas Heinemann’s debut novel, humorously written and with a keen eye for children’s worries and troubles – and for those of grown-ups, too.

 

Die Presse

»Lebendig, unterhaltsam und flüssig erzählt Thomas Heinemann von der Annäherung von Vater und Tochter und verpackt das Ganze in eine wilde Abenteuergeschichte, die ihre jungen Leser mitreißt und sie durch die anspruchsvolle Sprache gleichzeitig herausfordert.«

Simone Leinkauf, BuchMarkt

 

»Ein flotter Lesestoff, der zum Ende richtig spannend wird.«

GEOlino

 

»Mir gefällt das Buch ausgesprochen gut. Es ist lustig, manchmal richtig spannend und alles klingt wie im wirklichen Leben. «

Fanny Kempter, 10 Jahre, Tagesspiegel

 

„Paula im Papiergebirge“ auf Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Paula-und-die-Nacht-im-Papiergebirge

Paula im Papiergebirge

PAULA AT THE PAPERMOUNTAINS

nach dem Roman „Paula und die Nacht im Papiergebirge“ von Thomas Heinemann, Verlagshaus Jacoby &Stuart

Familienfilm

Paula reicht’s. Während ihre Mutter spontan verreist, sitzt sie bei ihrem einfallslosen Vater in Langweilershausen fest. Als der sie dann auch noch versetzt, beschließt Paula abzuhauen. Zusammen mit ihrem neuen Freund Tristan inszeniert sie eine Entführung – doch mit dem roten Robert haben die beiden nicht gerechnet …

Paula hat immer neue Ideen, um die Realität etwas abenteuerlicher zu gestalten: Der Schulweg durch die verschneite Nachbarschaft wird zur Polarexpedition, und die triste Wohnung ihres Vaters verwandelt sich in ein ausgefallenes Lampengeschäft . Leider hat ihr Vater so gar keinen Sinn für Paulas Phantasiewelt. Als er sie dann noch zweimal hintereinander sitzen lässt, beschließt Paula, ihm eine Lektion zu erteilen: Sie haut ab! Mit einem selbstgebastelten Erpresser-Brief und der Hilfe ihres neuen Freundes Tristan inszeniert Paula ihre eigene Entführung. Doch die Sache wird schnell brandgefährlich. Denn auch der rote Robert hat in Tristan endlich einen Freund gefunden, und den will er ganz für sich alleine haben. Seine Eifersucht bringt Paula in Lebensgefahr, und ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Theaterautor und Regisseur Thomas Heinemann legt hier seinen ersten Roman vor. Mit einer gehörigen Portion Komik und einem sensiblen Blick für die Sorgen und Nöte von Kindern – und Erwachsenen.

Drehbuchförderung FilmFernsehFonds – Bayern,

voraussichtlicher Drehbeginn Winter 16/17, Drehort Bayern Stand: Projektentwicklung

Paula is fed up. While her mother is busy enjoying a spontaneous trip to Berlin, she is stuck in snore-ville with her boring old father. At least he has promised to take her to the water park after school – having waited for him for hours in the freezing cold, Paula decides to run away. With the help of her new friend Tristan, she stages a fake kidnapping. But there was one thing, they hadn’t reckoned with: Robert the Redhead …

Paula has plenty of Ideas for making life in her father’s boring neighbourhood more fun: In her make-believe world, the way to school turns into a polar expedition and with a little rearranging, her fathers dismal flat makes for a bright little shop selling lamps for every occasion. Paula’s father, however, just can’t get his head around Paula’s vivid imagination. To top it all off, he doesn’t show up twice in a row – that’s when Paula decides to teach him a lesson and run away!

With a clever scheme, a self-made blackmailing letter and the help Tristan, Paula stages a fake kidnapping. But things soon get out of hand: Robert the Redhead wants to have his (only) friend Tristan all to himself. His jealousy even puts Paula’s life at risk and triggers a thrilling race against time …

An adventurous story about friendship, fighting and making up, about jealousy and real courage. It is playwrighter and director Thomas Heinemann’s debut novel, humorously written and with a keen eye for children’s worries and troubles – and for those of grown-ups, too.

 

Die Presse

»Lebendig, unterhaltsam und flüssig erzählt Thomas Heinemann von der Annäherung von Vater und Tochter und verpackt das Ganze in eine wilde Abenteuergeschichte, die ihre jungen Leser mitreißt und sie durch die anspruchsvolle Sprache gleichzeitig herausfordert.«

Simone Leinkauf, BuchMarkt

 

»Ein flotter Lesestoff, der zum Ende richtig spannend wird.«

GEOlino

 

»Mir gefällt das Buch ausgesprochen gut. Es ist lustig, manchmal richtig spannend und alles klingt wie im wirklichen Leben. «

Fanny Kempter, 10 Jahre, Tagesspiegel

 

„Paula im Papiergebirge“ auf Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Paula-und-die-Nacht-im-Papiergebirge

verräterischer Erpresserbrief